21. Lange Buchnacht
in der Oranienstraße

Samstag,
18. Mai 2019

20 Uhr
Ma 50 Schwarze Heidi

Jens Lubbadeh: Neanderthal

Deutschland in der Zukunft. Krankheiten, Schönheitsfehler und Suchtprobleme sind abgeschafft, Gesundheit ist das höchste Ideal. Eine Welt, in der sich Kommissar Philipp Nix nur schwer zurecht findet. Als er eines Tages auf eine seltsam aussehende Leiche stößt, führt ihn das zu einem grausigen Massengrab in einem Tal bei Düsseldorf. Sind es Neandertaler? Aber warum sind die Überreste nur dreißig Jahre alt? Nix' Ermittlungen enthüllen einen Skandal, der die Gesellschaft der Zukunft in ihren Grundfesten erschüttert.

Jens Lubbadeh ist freier Journalist und hat bereits für "Die Zeit", „NZZ", "Bild der Wissenschaft", "Technology Review", "Spiegel Online" und viele weitere Print- und Digitalmedien geschrieben. Für seine Arbeit wurde er mit dem Herbert Quandt Medien-Preis ausgezeichnet. Er hat zwei Science-Thriller veröffentlicht: „Unsterblich" und  „Neanderthal". Sein dritter Roman „Transfusion“ erscheint im November 2019. Jens Lubbadeh lebt in Berlin.
Ort und Veranstalter:

Schwarze Heidi

Mariannenstraße 50, Berlin