20. Lange Buchnacht
in der Oranienstraße

Samstag,
26. Mai 2018

19 bis 22 Uhr
25V Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Büchertisch des Levante Berlin Verlags, der 2017 von dem aus Syrien geflohenen Verleger Safi Alaa Eddin gegründet wurde.

Der Levante Berlin Verlag wurde 2017 von dem aus Syrien geflohenen Verleger Safi Alaa Eddin gegründet. Der Verlag ist die europäische Niederlassung des 'Naya House for Studies and Publishing' in Beirut (früher Damaskus). Ziel des Verlages ist die Verbreitung zeitgenössischer arabischer Literatur, sowie von Werken der arabischen Geistes- und Kulturwissenschaften in Europa, zunächst in arabischer Sprache, zukünftig auch in deutschsprachigen Übersetzungen. Ebenso werden zur Zeit im Auftrag des Verlages europäische Texte ins Arabische übersetzt. Zur 20. Langen Buchnacht in der Oranienstraße stellt Safi Alaa Eddin seinen Verlag von 19 bis 22 Uhr mit einem Büchertisch im Museum der Dinge vor.


Ort und Veranstalter:

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Zugang Vorderhaus 3. Stock

Oranienstraße 25, Berlin

www.werkbundarchiv-berlin.de