20. Lange Buchnacht
in der Oranienstraße

Samstag,
26. Mai 2018

21:30 Uhr
25 Kisch & Co. Buchhandlung und Antiquariat

Berthold Seliger: "Klassikkampf. Ernste Musik, Bildung und Kultur für alle". Berthold Seliger erklärt, was der Klassikkampf ist und warum er uns alle angeht, und liest lustige Stellen aus seinem Buch.

Seliger wirft einen kenntnisreichen Blick hinter die Kulissen des heutigen Klassikbetriebs und ruft mit Verve in Erinnerung, daß die Ernste Musik entgegen der heutigen Mutlosigkeit und Verflachung eigentlich von Mozart über Beethoven bis Eisler und Abbado immer auf die Revolutionierung der Schönheit und damit auch der realen gesellschaftlichen Verhältnisse zielte; es ging um nichts weniger als um Fortschritt und Glück.

Adorno, Benjamin, Greil Marcus und Hans Heinz Stuckenschmidt gehören zu Seligers zahlreichen Zeugen. In einer gut belegten Differenziertheit ruft er zu einer Opposition wider die vorgebliche „Alternativlosigkeit“ zur Markthörigkeit auf, davon ausgehend, dass Kunst und Literatur „immer im Kampf gegen etwas stehen“ (Peter Weiss). Eines solchen Buches hat es bedurft – es empfiehlt sich zur verpflichtenden Lektüre für jeden Kulturpolitiker."
(Stefan Michalzik, Frankfurter Rundschau)

„In seinem Buch und im Gespräch kritisiert der Konzertagent Berthold Seliger die gegenwärtige Misere hinter den Kulissen des Klassikbetriebs und gibt eine flammende Liebeserklärung an die Musik und die Bewahrung des ›rebellischen Glutkerns‹ ab.“
(WDR 3, TonArt)

Ort und Veranstalter:

Kisch & Co. Buchhandlung und Antiquariat

Oranienstraße 25, Berlin

www.kisch-online.de